Zum Film: Der bayerische Rebell

Das Phänomen Hans Söllner

Hans Söllner ist einer der bekanntesten Volksmusiker Bayerns. Halt weiterlesen! Wenn Sie jetzt an die bei öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten so beliebten Marianne-und-Michael-Charaktere denken und schon den Back-Button klicken wollen, dann unterliegen Sie einem Irrtum. Wie gesagt Hans Söllner ist einer der populärsten Volksmusiker südlich des berühmten Weißwurstäquators und das, obwohl, oder vielleicht auch grade weil, er nie im Fernsehen auftritt beziehungsweise auftreten darf. Denn Hans Söllner nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht die Obrigkeit zu irritieren. Ein solches Scharmützel mit dem bayerischen Innenminister Kurt Beckstein, den Söllner mit Krähenexkrementen verglich, brachte dem Musiker auch einen deutschen Rekord ein – die höchste Geldstrafe, die in der Republik jemals wegen Beleidigung gezahlt werden musste – 75.000 DM. Aufmüpfigkeit gegen das Establishment macht einem in Bayern nicht unbedingt Freunde, und wenn man dann auch noch öffentlich und lautstark für das Kiffen eintritt, dann darf man sich nicht wundern, wenn man im Volksmusikantenstadl ungern gesehen ist.

Regisseur Andreas Stiglmayer hat den Liedermacher begleitet und portraitiert. Entstanden ist dabei ein unterhaltsamer und einfühlsamer Dokumentarfilm über den „bayerischen Rasta“. Söllner von manchen gehasst, von vielen verehrt; warum kämpft dieser Mann so verbissen, aber auch mit viel Humor, gegen den Freistaat an? Was bedeutet ihm seine Musik? Stiglmayer’s Film untersucht diese Fragen und findet auch manche Antwort.

In Zeiten in denen glattgewaschene, polierte Casting-Show-Produkte die Musikszene dominieren zeigt Andreas Stiglmayers, dass es auch anders gehen kann. Das bedeutet dann zwar Anzeigen, Hausdurchsuchungen und ähnliche Schikanen, aber auch Musik, die nicht nur der Gewinnmaximierung dient. Gemeinnütziger Idealismus, gleichgültig ob man mit den Zielen immer einverstanden ist, verdient Respekt. Der bayerische Rebell ist ein Film, der Söllner-Fans und solche, die es noch werden wollen, mit Sicherheit begeistern wird.

Dieser Beitrag wurde unter 1.2. Aktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s