Protokoll Treffen 16.02.2012

Anwesend: Birgit, Heinz, Silvia, Berti, Walter, Peter, Oliver, Ines, und Rupert

TOP 1: Finanzen
Wir haben fristgerecht unsere Buchführungsunterlagen in Frankfurt abgegeben. Wir haben etwas Guthaben und können daher auch Aktionen durchführen.

TOP 2: Demo Gundremmingen am 11.3.2012
Wir werden versuchen, dass viele von Memmingen mitfahren. Es fährt ein Bus, der auch in Memmingen hält.
Anmelden: Wolfgang Weiss (Wolfgang-Weiss@kabelmail.de) oder bei mir (rupert.reisinger@t-online.de)
Dazu ein Infostand am  Samstag den 03.03.2012 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, eventuell zusammen mit dem Bündnis. Von attac-Seite haben Zeit: Rupert, Birgit, Ines und Heinz
Anregung: eine Veranstaltung (“Energie in Bürgerhand“)mit Dieter Buchberger, zusammen mit dem Bündnis
Rupert klärt das mit den Bündnispartnern
Wir haben diskutiert, dass es dringend nötig ist, die Energiewende weiterhin aktiv voran zu treiben und dies nicht den Großkonzernen und mauschelnden Gemeinden/Städten zu überlassen

TOP 3: Wie geht es weiter mit attac?!
Ganz allgemein: Aktionen und Veranstaltungen funktionieren nur, wenn die dazu nötigen Arbeiten auf mehrere Schultern verteilt werden.

Wir haben vor:
1. Filmprojekt mit dem Rex-Kino
(Das Rex-Kino muss eventuell im Mai schließen, bis dahin noch Filme)
Der erste Film „Hans Söllner – ein bayerischer Rebell“ ist jetzt am kommenden Donnerstag den 23.02.2012. Bitte Werbung machen und kommen
Nächste Termine: 22.03.2012 / 26.04.2012 / 23.5.2012: Walter klärt, ob dieser Termine mit den Filmen im Kaminwerk kollidieren und überlegt sich Filme
2. Ernährungsveranstltung im Mai
Titel: „Was is(s)t der Allgäuer – Ernährung zwischen internationaler Spekulation und regionaler Produktion“. Podiumsdiskusion mit
– Josef Wílhelm (Rapunzel – Bioproduzent und Gr0ßhändler, weltweit tätig)
– Herr Feneberg (regionale Lebenmisttelkette mit regionalen Produkten)
– Frau Weizenegger (Biobäuerin mit Blick über den Tellerrand)
– jemand von Landzunge
– Herr Härle von Härle Bier in Leutkirch
Rupert : Kontaktiert Wilhlem, Herrn Feneberg und Frau Weizengger
Heinz: kontaktiert Landzunge und Härle
Ort: Christuskirche, Termin: Mai / Juni)
3. Ausstellung in Stadtbücherei:
„Rechtsradikalismus in Bayern: Demokratie stärken – Rechtsradikalismus bekämpfen“ von der Friedirch Ebert Stiftung (hier gibt es Informationen dazu: http://www.fes.de/sets/s_aus.htm)
Rupert: Nachfrage bei Friedrich Ebert Stiftung, ob Ausstellung im Novmeber frei ist – danach:  Antrag bei Stadt, ob Ausstellung in Stadtbücherei möglich ist
Oliver: eventuell Ausstellung auch in der Berufsschule
4. Götz Werner
Rupert:  frägt bei der Agentur wieder an, ob es für Herbst 2012 oder Frühjahr 2013 ein Termin für Memmingen möglich ist
5: attac-Flyer:
zweimal im Jahr, 5000 Stück Auflage, um attac bekannter zu machen
Rupert macht Entwurf (verschickt ihn zur Korrektur) und holt Angebot ein
6. Allgemein
Wie kann attac bekannter gamacht werden:
Flyer, regelmäßig Infostand in der Fußgängerzone (Ziel alle zwei Monate, jeweils von 10:00 – 13:00 Uhr, mit abwechselnd 2 attac Aktivisten)

Dieser Beitrag wurde unter 1.1. Protokolle Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s