Archiv Aktuell Mai

31.05.2011: 10 Mahnwache in Memmingen
Bei unserer 10 Mahnwache am 30.05.2011 in Memmingen waren wieder 65 Bürger. Es werden zwar immer etwas weniger, aber es ist immer noch eine stattliche Zahl. Und wir machen weiter, zumindest noch im Juni (am 19.06.2011 ist der 100 Tag derFukushima Katastrophe) …hier der Text …hier die Bilder

31.05.2011 Hier schon die erste Protestform
…weitere Infos

31.05.2011: Sekt oder Selters
Was bedeuten die Atom-Beschlüsse der Bundesregierung? Sie bedeuten, dass ganz schnell einige Kernkraftwerke stillgelegt werden. Mit dem Rest geht es weiter wie gehabt. Und dass 2022 wirklich Ende ist mit Atomkraft ist mit diesem Beschluss nicht wahrscheinlich.
Deshalb Sekt: wir können feiern (und sollten dies auch tun), weil nur durch unserer Widerstand überhaupt einige Atomkraftwerke stillgelegt werden. Selters: weil dies ist nur ein erster Erfolg, unser Kampf wird noch lange weitergehen müssen. Eine ausführliche Einschätzung gibt es …hier.

28.05.2011: Demo in Ulm – Atomkraft Schluss
Wir waren in Ulm nicht so viele wie erhofft (4000), dafür aber umso kraftvoller. Bundesweit demonstrierten ca. 180000 Menschen für eine Welt ohne Atomkraft. Eines ist sicher: der Widerstand geht bereits seit mehr als 30 Jahren und wir werden nicht nachlassen, bis das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet ist. In Kürze ein paar Bilder. …Zahlen bei den Organisatoren …Photos

27.05.2011: Warum die Strom-Apokalypse ausfällt
Ein sehr informativer Spiegelartikel mit vielen Zahlen zum Strommarkt. …lesen

27.05.2011: Großdemos in Ulm am Samstag – vorletzter Aufruf
Wir wissen, dass die vielen Aufrufe zu Demonstrationen, Mahnwachen, usw. allmählich inflationäre Ausmasse annehmen. Wir finden es in der jetzigen Phase trotzdem wichtig. Geben Sie sich noch einmal einen Ruck, überzeugen Sie ihre Freunde, Nachbarn. Es ist ja bald Sommer und Pfingsferien zur Erholung stehen vor der Tür.

26.05.2011: 9. Mahnwache am Montag – Text und Bilder
Es waren auch diesmal wieder ca 80 Bürger auf der Mahnwache. Es könnten zwar immer mehr sein, aber dafür dass diese Mahnwachen jetzt bereits 2 Monate stattfinden, ist dies eine beachtliche Zahl. Wenn wir diese Zahl am Samstag zur Demo nach Ulm bringen … das wäre Spitze. Also bis Samstag mobilisieren und mitfahren. …zum Text

22.05.2011: Artikel zu Wackersdort und Leukämie in der Elbmarsch
Der Kampf gegen die atomare WAA in Wackersdorf ….lesen
Die Ursachen für die weltweit größte Leukämiedichte in der Elbmarsch ….lesen

22.05.2011: Protokoll attac – Treffen vom 19.05.2011
Bei Artikel finden Sie das neueste Protokoll. Thema war Rückblende Krötenwanderung, Demo am 28.05. in Ulm, Stromwechselparty …zum Protokoll

19.05.2011: Ein Zug für uns nach Ulm am 28.05.
Machen wir schon die Zugfahrt zum Happening. Fahrt mit, es wird lustig und macht auch noch Sinn!
Der Endspurt für die Demo „Atomkraft Schluss“ am 28.05.2011 mobilisieren wir ab jetzt alle unsere Kräfte. Also: Handzettel verteilen, in Geschäften Plakate aufhängen…. das müssten wir jetzt doch bereits kennen. Hier erfahrt ihr immer die neuesten NAchrichten: Treffpunkt, Abfahrt…Und dazu für die Mahnwache am Montag werben.
…weitere Informationen

19.05.2011: Krötenwanderung – Artikel in Memminger Zeitung
In der Mittwochsausgabe (18.05.2011) erschien ein Artikel zur Diskussion in der Memminger Zeitung. …hier

19.05.2011: heute ist unser monatlichen Gruppentreffen
19:30, Dunantstraße 8, Memmingen. Wir freuen uns auf euch!

17.05.2011: Bericht Reaktorsicherheitskommision – eine Einschätzung
Ausgestrahlt hat eine Presseerklärung herausgebracht zu dem heute vorgestellten Bericht …lesen
Dazu noch eine Einschätzung von Greenpeace zur Situation in Fukushima …hier

17.05.2011: „Die Welt ist keine Ware!“ – ein Bild zu unser Bankendiskussion

von links: Carsten Schmitz (GLS – Bank), Eva Bahner (Oikocredit), Walter Stenzel und Axel Schnell (Sparkasse MM-MN-Li)

17.05.2011: Rede und Bilder zur Mahnwache
…zum Text

16.05.2011: Explosionsgefahr in Katastrophen AKW Fukushima
Ein Spiegel-Bericht: Im Kernkraftwerk Fukushima hat sich geschmolzener Kernbrennstoff durch den Stahlboden des Reaktors gefressen. Es droht eine verheerende Explosion. …lesen
Dazu ein weiterer Artikel in der Taz: Tepcos Verteidigung brökelt. …lesen
Auch in der Süddeutschen: Der unbemerkte Gau! ...lesen

16.05.2011: nächstes Gruppentreffen am Donnerstag den 19.05.2011
Wir werden 1. über die „Krötenwanderung“, 2. über das Bündnis für ein regeneratives Memmingen, 3. über weitere Aktivitäten von attac, 4. Veranstaltungen und 5. Sonstiges diskutieren. Was unser heutiger „Theorieteil“ ist, legen wir noch fest.

15.05.2011: Artikel in der taz „Sauberer Strom ganz schnell“ …lesen …Film

Hinweis: wenn man rechts auf die Bildchen klickt, kommt man auf die entsprechenden Seiten!

14.05.2011: Krötenwanderung – inhaltliche Bewertung
Sie finden links bei Artikel eine ausführliche Bewertung der an der Diskussion teilnehmenden Banken. Hier die Bewertung von attac:
„Klare Favoriten zum Bankwechseln sind jene Institute, die sich in bewusster Abgrenzung zum herrschenden Finanzsystem gegründet haben: EthikBank, GLS Bank, Triodos Bank, UmweltBank. Allerdings könnte es sein, dass einzelne dieser Banken nicht überall den gleichen Service bieten können wie Großbanken. Unter Umständen kann es sich lohnen, den Genossenschaftsbanken und Sparkassen vor Ort auf den Zahn zu fühlen, wo sie die Grenzen ihrer Geschäftstätigkeit ansetzen. Zu diesem Zweck haben wir einen Fragebogen zusammengestellt, der dabei hilft, die Bank vor der Haustür unter die Lupe zu nehmen.“
Link: Bank – Wechsel – Service

12.05.2011: Krötenwanderung war ein voller Erfolg.
Wieviel Kröten jetzt tatsächlich auf Wanderschaft gehen, wissen wir nicht. Wenn wir aber die anregende Diskussion der Institutsverteter mit den Teilnehmern als Maßstab nehmen, dürfte sich da schon was bewegen.
Ca. 40 Besucher fanden sich ein und lauschten zunächst den Ausführungen von Herrn Schnell (Sparkasse), Frau Eva Bahner (Oikocredit) und Herrn Schmitz (GLS-Bank). Zunächst kaum Frau Bahner am meisten zu Wort, da Oikocredit am wenigsten bekannt war. Aber Sparkasse und GLS-Bank holten auf, vor allem auch, weil Herr Schnell mit einigen „unangenehmen“ Fragen konfrontiert wurde, die er aber souverän meisterte. Herr Schmitz von der GLS-Bank hatte es da leichter. Wir denken, den Besuchern hat die Diskussion durchaus interessante Einblicke gebracht. (Ein Bericht über die inhaltlichen Aussagen folgt demnächst)
Bedanken möchten wir uns bei den Vertreter der Geldinstitute, bei Walter Stenzel für die gelungene Moderation und bei der evangelischen Christuskirche (Frau Kiebler und Frau Welter) für die Gastfreundschaft.
Link: Sparkasse Memmingen-Mindelheim-Lindau
Link: GLS Bank
Link: Oikocredit
Link: attac Aktion Bankenwechesel

12.5.2011: Einladung Herr Stracke (CSU), Herr Thomae (FDP) – MdB
Wir habe den direkt gewählten CSU MdB Herr Stracke eingeladen zu einem Gespräch in Memmingen über Atomkraft, anläßlich der Entscheidung im Bundestag Anfang Juni. …zum Brief

11.5.2011: Tobias Appel: Ein Bericht in der Memminger Zeitung über unser aktives attac-Mitglied …lesen

09.05.2011 Mahnwache
Wieder waren ca 100 Interessierte da, …Gedichte und …Photos hier auf diesen Seiten.

Kommentar von Elmar Würth in „Die Lokale“.
Er unterstellt uns „Halbwahrheiten“, sein Kommentar besteht hauptsächlich aus Unwahrheiten. Wir sollten reagieren. …zum Kommentar

Unterschriften – Listen an Oberbürgermeister Dr. Holzinger
Am Donnerstag (05.05.2011) 17.30 Uhr sind die gesammelten Unterschriften mit den Forderungen an den OB Memmingen für ein regeneratives Memmingen an Dr. Ivo Holzinger im Rathaus Memmingen übergeben worden. Auf 20 Listen waren 482 Unterschriften eingetragen, die die Forderungen des Bündnisses unterstützt haben. Die Unterschriften wurden bei den Mahnwachen an den Infoständen gesammelt.
Wie ja bereits diese Woche in der Presse ( MZ ) zu lesen war, wird der OB am 12. Mai von seinem Amt als Aufsichtsrat, bei der LEW, einer Tochter der RWE zurücktreten, diese Gesellschaft betreibt unter anderen die AKWs Gundremmingen. Das war unsere erste Forderung. Wie kann man nach Tschernobyl und Fukoshima als Oberbürgermeister noch auf der Gehaltliste dieses Konzerns stehen?
Die erschienenen Vertreter des Bündnisses kommentierten und konkretisierten die Forderungen gegenüber unserem OB in einem etwa zwanzig Minuten andauernden Austausch der Argumente.
Dank an Andreas Reimann der es mit letztem Einsatz geschafft hat mit dem Banner des Bündnisses noch rechtzeitig ins Rathaus zu kommen, um dem Gespräch auch einen optischen Rahmen zu geben.

Samstag 07.05.2011 attac Stand auf Memmingen blüht
Wer Zeit und Interesse hat vorbeikommen: man kann Buttons machen, Dosen werden und Atomkraftwerke bauen und …. Also weitersagen und kommen! Und nächsten Donnerstag 12.05.2011: Krötenwanderung

EU kippt strenge Reaktortests
In einem Artikel in der SZ wird heute das Einknicken der EU vor der Atomlobby beschrieben. ..zum Artikel

Mahnwache am 02.05.2011
Einige Bilder .…sehen
In den 16 Uhr Nachrichten kam auf Antenne Bayern ein kurzer Bericht. Wir versuchen ihn hochzuladen.

„100%-Erneuerbare-Energie-Regionen“- Projekt!
Bundesweit steigen viele Regionen um auf erneuerbare Energien. Memmingen und der Landkreis Unterallgäu sind nicht dabei. (logisch: in Memmingen ist OB Holzinger Aufsichtsrat bei LEW und im Landkreis müssen sie über Autokennzeichen diskutieren).
Hier findet ihr, welche Regionen bundesweit dabei sind. ….Karte
Hier in der Gegend ist der Landkreis Ostallgäu dabei und die Region Ulm / Neu-Ulm. …Artikel
In Ulm ist ein Bündnis aktiv, ähnlich dem in Leutkirch. „Bündnis 100% erneuerbare Energien e.V.“ …Link

1. Mai – Gewerkschaftsveranstaltung in der Stadthalle
Die Gewerkschaften wären (sind) eine der wichtigsten Organisationen zum Umbau der Gesellschaft hin zu einer solidarischen Wirtschaftsordnung. Aber mit einer im Prinzip geschlossenen Veranstaltung in der Stadthalle mit Honorationen wird nichts erreicht. Die soziale Frage ist wahrlich eine der wichtigsten in diesem Lande. Aber wenn wir es nicht schaffen, diese Frage ähnlich der Energiebewegung auf die Straße zu bringen, passiert nichts. Also DGB: raus auf die Straße, vor allem am 1. Mai mit Fahnen und Transparenten und richtigen Forderungen. So wie heute war es eher eine Begräbnisveranstaltung.
Wir haben einen Artikel zur Gemeinwohl-Ökonomie des österreichischen attac-Gründers Christian Felber eingestellt. ….zum Artikel   …zur Internetseite

 

Dieser Beitrag wurde unter 5. Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s