Krötenwanderung – inhaltlich

1. Zur Einordnung
Diese Diskussion ist der Abschluss unserer Veranstaltungsreihe zur Finanzkrise (die übrigens unserer Meinung nach keineswegs vorbei ist). Sie begann mit der Ausstellung Steueroasen in derStadtbücherei (in Zusammenarbeit mit der Stadt Memmingen). In der Ausstellungseröffnung stellte Frau Ötsch die Mechanismen der Steuerflucht in den Mittelpunkt. Mit Harals Klimentas Vortrag (Der Angriff der Banken auf die Bürger) wurde das Bankensystem genauer dargestellt. Abgerundet wurde diese durch den Film „Kapitalismus“ von Michael Moore. Jetzt zum Abschluss sollten die konkreten Möglichkeiten der Geldanlage dargestellt werden.

2. Ausrichtung und Ziel
Diese Veranstaltung ist ein Teil der attac Bankenwechselkampagne. Für viele (Privat)Banken zählt Rendite mehr als Tod und Leiden. Sie investieren in Atom- und Rüstungsprojekte oder wetten auf hohe Nahrungsmittelpreise. Ziel ist es, Menschen zu bewegen, von diesen Banken zu Banken zu wechseln, die andere Wege gehen. Wir haben deshalb bewusst nur Banken / Institute eingeladen, die diesen Kriterien entsprechen.

3. Diskussion
Unter Leitung von Walter Stenzel diskutierten Frau Eva Bahner von Oikocredit, Herr Schnell von der Sparkasse Memmingen und Herr Schmitz von der GLS Bank.

Die Sparkasse ist eine „Anstalt des öffentlichen Rechts“. Grundlage der Entscheidungen sind das Sparkassengesetz und der Verwaltungsrat. Vorsitzender des Verwaltungsrats ist der Unterallgäuer Landrat Weirather. (weitere Mitglieder: OB Holzinger, OB Mindelheim…).
Die Sparkassen habe ihre Beteiligungen an der Bayerischen Landesbank von ehemals 50% auf 6% gesenkt. Die gigantischen Verluste der Bayeischen Landesbank haben der Sparkasse hier 7 Millionen gekostet. Die Sparkasse ist eine Universalbank und finanziert hauptsächlich mittelständische und kleine Unternehmen. Und da im Prinzip alles, von der Rüstung (was laut Aussage von Herrn Schnell hier zum Glück nicht angesiedelt ist). Sie haben keinen sozial/ethischen Ansprüche und legen Gelder an, wie der Kunde es will (auch sehr riskante). Anderseits fördern sie ebenso regenerative Energien, wie die Kunden es wollen, auch Biogasanlagen, ohne nachzufragen, wie die Anlagen beschickt werden. Dies wurde in der diskussion ebenso kritisiert wie die Finanzierung des Memminger Flughafens. Laut Schnell ist, wer eine konsequent ethische Geldanlage will, eher bei der GLS Bank zu Hause.
Daneben finanzieren die Sparkassen über Stiftungen Kunstgegenstände.

Die GLS Bank (Gemeinschaftsbank für Leihen und Schenken) ist eine Genossenschaftsbank. Für die Einlage werden keine Gewinne ausgezahlt. Sie gehört dem Volksbanken und Raiffeisenbankenverband an. Sie wurde 1974 gegründet und war die erste Bank, die nach streng sozial-ökologischen Grundsätzen arbeitet. Mit der Übernahme der Ökobank 2003 wurde sie zur Vollbank mit Girokonto… An allen Automaten der Volks- und Raiffeisenbanken kann Geld abgehoben werden. Die GLS finanziert Projekt im Bereich Soziales (Schulen, Kindergärten), erneuerbare Energien, biologische Landwirtschaft und ökologischen Hausbau. Alle Kredite werden öffentlich gemacht (außer Baukredite). Der Anleger kann festlegen, in welchem Bereich sein Geld investiert wird. Was sie finanzieren, wird vorher gründlich in Augenschein genommen (z.B. Biogasanlagen niur, wenn Abfälle eingebracht werden).
Weitere Bereiche sind Leih- und Schenkgemeinschaften (für gemeinnützige Einrichtungen) und Mikrokredite für Kleinsunternehmen, die ansonsten keinen Kredit bekommen.
In der Kundenzeitschrift (Bankspiegel) werden die Geschäfte der Bank öffentlich gemacht.

Oikocredit wurde 1975 auf Initiative des Ökumensichen Rates der Kirchen gegründet. Ziel war die Entwicklungsförderung in armen Ländern. Kriterien für die Kreditvergabe sind: wirtschaftlicher Nutzen für Gruppen benachteiligter Personen, breite Beteiligungsstrukturen insbesondere auch für Frauen, ökologische Verträglichkeit, ökonomische Tragfähigkeit, Bedarf an ausländischer Finanzierung.
Das Geld wird in „Förderkreisen“ gesammelt. Hier ist der Förderkreis Bayern zuständig (2745 Mitglieder, die 30,3 Millionen gesammelt haben). Für die Anleger hier gibt es 2% Zinsen.
Oicocredit verfügt über eine weltweites Netz von 35 Regional- und Länderbüros. Diese beraten potentielle Geschäftspartner vor Ort, erarbeiten mit ihnen einen Finanzierungsplan und stellen einen Kreditantrag an die Hauptgeschäftsstelle. Nach Genehmigung begleiten die Regional- und Länderbüros das Projekt während der gesamten Projektlaufzeit. Oft werden Tageskredite und Kurzkredite vergeben. Zahlreiche Wirkungsanalysen belegen, dass faire Darlehen die wirtschaftliche Eigenständigkeit fördern und zur nachhaltigen Armutsbekämpfung beitragen.

4. Bewertung (als Zitat von der attac-Seite)
„Klare Favoriten zum Bankwechseln sind jene Institute, die sich in bewusster Abgrenzung zum herrschenden Finanzsystem gegründet haben: EthikBank, GLS Bank, Triodos Bank, UmweltBank. Allerdings könnte es sein, dass einzelne dieser Banken nicht überall den gleichen Service bieten können wie Großbanken. Unter Umständen kann es sich lohnen, den Genossenschaftsbanken und Sparkassen vor Ort auf den Zahn zu fühlen, wo sie die Grenzen ihrer Geschäftstätigkeit ansetzen. Zu diesem Zweck haben wir einen Fragebogen zusammengestellt, der dabei hilft, die Bank vor der Haustür unter die Lupe zu nehmen.“

Link: Banken – Wechsel – Service

Dieser Beitrag wurde unter 3.3. Krötenwanderung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s