Protokoll 2. Bündnistreffen

Freitag 08.04.2011, 18:00 Uhr, Gasthof Rössle Dickenreishausen
Anwesend: Wolfgang Weiss, Stefan Liepert (beide Bünis90/Grüne) Konstantin Gräfe (Die Linke), Gabi Schimmer-Göresz (ÖDP),  Rupert Reisinger (attac).

Top 1: Demo Günzburg
– Bus bestellt bei Karrer Woringen, 50 Plätze, 500 Euro, Pro Person 10,00 €, bei Bedarf Bus mit 60 Plätzen, zum gleichen Preis
– alle Anmeldungen zu Wolfgang Weiss
– Abfahrt 11:15 am Busbahnhof, zurück in Memmingen gegen 19:00 Uhr
– wenn noch Platz oder bei Bedarf, Stopp in Altenstadt
– Absprache mit Gäble-Titze, organisieren von der Kirche auch einen Bus – Vorschlag: beide sollen voll werden, bei Bedarf kontaktieren
– Werbung: Berti hat 20 Plakatständer aufgestellt: Wolfgang Weiss überprüft ob sie noch in Ordnung sind, ÖDP stellt auch noch einige auf
– wir sollen drei Ordner stellen: Linke, Ödp und Grüne stellen einen, attac klärt bis nächste Woche (kann auch noch in Günzburg geschehen, dort kurze Einweisung, kein großer Aufwand)

Top 2: Mahnwachen
Mahnwachen gehen weiter bis zum Ende des „Moratoriums“ – (Ende Juni)
11.04.2011: Ödp spricht, Frau kommt mit Trommel
18.04.2011: Die Linke spricht, Musik?
25.04.2011: Demo in Günzburg
02.02.2011: geplant Rathaus zu umzingeln und Unterschriften an OB übergeben

Top 3: Unterschriften an OB
– offener Brief an OB Holzinger, formuliert Stefan Liepert
– senden an OB und an Presse: am 26.04.2011 (eine Woche vor dem 2.5.)
– Presse: ankündigen, dass am 02.05.2011 eine „interessante Aktion“ stattfindet
– vielleicht in Erfahrung bringen, ob OB Holzinger am 2.5. im Rathaus ist

Top 4 Stände
morgen, 09.04.2011: Grüne machen Stand
nächste Woche 16.4.2011: ÖDP macht Stand
nach Demo in Günzburg sehen wir weiter

Top 5: Stromwechselparty
– Lichtblick will kommen, zahlt auch was, Greenpeace weiß noch nicht (gilt für Anfang Mai)
Naturstrom und EWS haben sich nicht gemeldet
– Liebherr spendet super Kühlschrank (Gefrierkombination), das sparsamste Gerät im Programm
– Kaminwerk will 400 € für Raum und 400€ für Anlage —> zu teuer
– alternative: Stadthalle, Foyer oder kleiner Saal —> Rupert klärt ab, Christuskirche in der Dunantstraße im MM Osten auch möglich
– Termin: Anfang Mai zu schnell, neuer Termin: 1. Juli (Freitag). 7. Juli (Donnerstag) 8. Juli (Freitag)

Top 6: Formales
– Wir treten gemeinsam als Bündnis auf, alle sind gleichberechtigt, kein Sprecher, bei Anfrage äußern wir uns nach kurzer Rücksprache
– Finanzen: wir klären dies von Fall zu Fall
– Rupert hat ein kleines Logo entworfen, ist als Anhang dabei: Änderungswünsche bitte mailen (Logo kann nur besser werden!)

Top 7: Ideen
– Schulen (Grundschulen…):  Mahnwache z.B. am Montag vormittag um 11:00 Uhr auf dem Marktplatz, mit Info und z.B. Falten von Kranichen und senden an japanische Botschaft
– vorher informell bei Lehrern abklären, ob dies realistisch ist

Protokoll
Rupert Reisinger

Dieser Beitrag wurde unter 4.1. Regeneratives Memmingen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.