Protokoll 1. Bündnistreffen

Kurzprotokoll des Aktionsbündnisses

23.3.2011 im Gasthaus Rössle
Teilnehmer: Rupert Reisinger (attac), Wolfgang Weiß (Grüne), Konstantin Gräfe (Linke), Dieter Buchberger (ÖDP)

Bündnis für ein regeneratives MM und gegen Atomkraft
Angesichts der Atomkatastrophe von Fukushima bildete sich dieses Bündnis in Memmingen. Wir sind überparteilich und laden alle Memminger Bürger, Vereine und gesellschaftliche Gruppen ein, innerhalb dieses Bündnisses Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen.
Wir sind der Meinung, dass schnelle Änderungen in der Energiepolitik „von unten“ kommen müssen und haben uns daher regional zusammengeschlossen, um mit Gesprächen, konkreten Maßnahmen und vielen kleinen Schritten zu einer großen Änderung beizutragen.
Unser Ziel ist eine Energiepolitik, deren Fokus nicht ausschließlich auf die Kosten gerichtet ist, sondern auf Nachhaltigkeit und Verantwortbarkeit gegenüber unseren Nachkommen. Einsparung und Effizienzsteigerung beim Energieverbrauch sind die Schlüssel zur Erreichung dieses Ziels. Der zukünftig deutlich verringerte Energieverbrauch im Strom- und Wärmemarkt der Region Memmingen soll überwiegend aus regenerativen Energiequellen stammen, selbst wenn diese nicht alle direkt in der Region befinden. Eine weitere Versorgung der Region mit Atomstrom wird hierdurch überflüssig.

„Führungsstruktur“
Gleichrangige Vertreter der jeweiligen Gruppen (jeweils mit Vertreter) beschließen mehrheitlich ggf. im Email-Umlaufverfahren mit einer Reaktionszeit von üblicherweise 2 Tagen

Regelmäßige Treffen
Derzeit am Rande der Mahnwachen, prinzipiell aber ca. einmal innerhalb von 6 Wochen

Presseerklärungen
Hinweise auf Veranstaltungen und Berichte von Veranstaltungen werden i.A. von Stefan Liepert (Pressereferent der Grünen) selbständig erstellt. Politische Forderungen werden vor Veröffentlichung im o.a. Vertretergremium erstellt.

Ideen für Veranstaltungen
1. Vortrag Atomenergie/Strahlenschutz (Klaus Buchner, ….?)
2. Stromwechselparty im Kaminwerk oder an anderem Ort (z.B. Christuskirche) (Energie-Kabarett, Live-Music oder Disco, Redner zu Stromwechsel, Stromanbieter (Lichtblick, Greenpeace, Naturstrom, EWS) zur Info, Verlosung/Quiz (250 Euro, Energiesparkühlschrank)
3. Energiesparwettbewerb
4. Energiekosten-Messgeräte

Stromwechselparty (Ziel: KW 18)
Kaminwerk:     Rupert, Dieter
Musik:     Rupert (Disc-Jockey)
Kabarettist:     Rupert  Frau Nägele, Konstantin  Marius Cziriak
Stromversorger bringen Unterlagen mit, sponsern gemeinsam Hauptpreis und machen Stromwechsel
Lichtblick:    Rupert
Greenpeace:    Rupert
Naturstrom:    Rupert
EWS:    Dieter
Redner:    entweder Stromversorger oder? (wir warten erst die Stromversorger ab)

Mahnwachen:
„Ausstattung“
Megaphon
Hocker für Sprecher, Atomfass mit Kerzen

Aufstellung/ Eröffnung / Zwischenprogramm / Ende
Dauer 18.00 bis 18.30 Uhr
Aufstellung wie gehabt (Kreis)
Eröffnung:
Begleitung: Lieder, Gedichte (spontan durch Teilnehmer oder vorbereitet)
Ende:

28.3.    Wolfgang
4.4.    ?Rupert?
11.4.    Dieter
18.4.    Sambagruppe

Wolfgang Weiß – wolfgang.weiss@kabelmail.de – 08331/983066 – 0175/3718638
Rupert Reisinger – rupert.reisinger@t-online.de – 0171/2845699
Dieter Buchberger – buchberger@hs-ulm.de – 08331/962070 – 0170/5524019
Konstantin Gräfe – konstantin.graefe@die-linke.allgaeu.de

Dieser Beitrag wurde unter 4.1. Regeneratives Memmingen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.