Protokoll Treffen 14.10.2010

anwesend: Peter Scharl, Berti Huber, Sabine Eibel, Pepe Arend, Oliver Selmikat, Walter Stenzel, Birgit Salvasohn, Rupert Reisinger

Protokoll chronologisch nach Ablauf des folgenden Monats:
1. um den 21.10.2010: Brief an „Würdenträger“, alle Stadträte. alle Bürgermeister, Kulturdezenent, Stadtbücherei, alle Kreisräte, Landrat
Brief am Montag zu Sabine: sie schreibt die Adressen rein und bringt die Briefe weg zur Stadt und zum Landratsamt, in jeden Brief zwei Handzettel

2. Nächste Woche:
– Treffen mit Julia Mayer: Stadt Memmingen: Plakate groß (Parkhäuser), Plakate DIN A3 vorbeibringen, (Schulen???, Kindergärten ??????) Weitere Werbung besprechen (Rupert)
– Treffen mit Herrn Schneider Stadtbücherei: Aufbau am Montag besprechen (Nachmittag ab 16:00 Uhr), Klären: wann am meisten Besucher in der Bücherei, ist es möglich mit Schulklassen zu kommen, Büchertisch attac,
– Stand Fußgängerzone am 6.11. beantragen und Plakatständer (ca. 15 Stück) vom 3.11.2010 bis ca. 27.11.2010 beantragen (Berti)

3. am 3.11. (Mittwoch) Plakatständer aufstellen, ca. 17 Stück, machen Walter und Berti,
in Stadtplan markieren, wo sie stehen (Krankenhaus, Schranneplatz 2x, Post, Hallhof 2x, Marktplatz 3x, Antonierkloster, Übergang Fußgängerzone 2x, Theaterplatz, Berufschulen, Bahnhof, FC Stadion)

4. Unser monatliches Treffen ist am Donnerstag den 4.11. (eine Woche früher), da können wir nochmal alles besprechen

5. Plakate A3, Plakate A4: verteilen, aufhängen
Rupert: Stadt Memmingen, Stadtbücherei
Sabine: Dolderer, Gemüseladen, Reformhaus, Krankenhaus, ….
Berti: Art des Schenkens, Rapunzel, Metzgerei Legau, Kaminwerk
Pepe: nörlich von Memmingen, Dampsäg, Naturkost Kling
Birgit: Javurek, Kutter, Ederle, Taschenbuchladen
auch Handzettel
wer noch Plätze für Plakate weiß und Plakate aufhängen will – bei mir melden

6. Stand Fußgängerzone, von 9:30 (Aufbau) bis 13:00 Uhr, Handzettel verteilen,
– alle kommen zumindest eine Stunde

7. Am Montag den 8.11. bauen wir die Aufstellung auf: ich klär das nächste Woche mit Herrn Schneider, Stadtbücherei und schicke dann Mails, wann es genau ist: es machen mit Walter, Oliver, Sabine, Berti, Rupert, …

8. Mittwoch 10.11. Eröffnung Ausstellung: Anwesenheitspflicht für alle und jeder bringt noch mindestens zwei Freunde/Freundinnen mit – wir wollen 100 Besucher erreichen

9. Während der Ausstellung:
Wer Zeit und Lust hat, kann sich stundenweise an den Büchertisch sitzen um die Ausstellung zu erklären – zu Zeiten wo in der Bücherei viel Betrieb ist,
– ich will anbieten: Führungen für Schulklassen ( mit Reinhhard Forster – Striegel und Herrn Kietzell – Vöhlin klären)
– eventuell Listen mit Anmledung für eine wöchentliche Führung

10. Am Donnnerstag Film im Kaminwerk: Infotisch, Büchertisch, Werbung für Klimenta (19:00 Uhr aufbauen)

11. Vortrag Klimenta: wieder Büchertisch, … keine Werbung mehr für nichts

12. Samstag den 27.11.2010 ab 12:00 Mittags Abbau und am Montag Ausstellung weiterverschicken

Wer Anregungen / Ideen / … hat, bitte bei mir melden
Immer nachdenken, wo noch Werbung gemacht werden kann, wer noch angesprochen werden kann.
So das reicht für heute. Was wir sonst noch angeregt haben, schreibe ich dann nächste Woche

Bis demnächst

Dieser Beitrag wurde unter 1.1. Protokolle Treffen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.